Der Weg des Wassers – Gewinnungsgebiet

Gewinnungsgebiet

Das Gewinnungsgebiet

Der WFW gewinnt Wasser im Mündungsgebiet des Lechs in die Donau. Eiszeitliche Schmelzwässer haben dort große Mengen Gesteinsmaterial abgelagert. Diese quartären Kiese (vorwiegend Mittel- bis Grobkies) sind mehrere Meter stark und bilden ein ergiebiges Grundwasservorkommen. Die unterhalb der Kiesschicht liegende Gesteinsschicht – der Flinz – ist nur gering durchlässig und „trägt“ das Grundwasser.

Drucken