Über den WFW – Unternehmen

Unternehmen

Wasserversorgung in den besten Händen

Die öffentliche Wasserversorgung ist eine Aufgabe der Daseinsvorsorge. So liegt es in der Hand der Kommunen, ihre Wasserversorgung langfristig und nachhaltig sicherzustellen. Auch der Zweckverband Wasserversorgung Fränkischer Wirtschaftsraum (WFW) ist ein Zusammenschluss von Städten und Landkreisen und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er wurde am 7. Juni 1966 gegründet. Seine Kernaufgaben sind das Erschließen und Aufbereiten von Grundwasser vor allem im Raum Donau-Lech, der Transport des Trinkwassers sowie die Belieferung der Wasserversorgungsträger vor Ort. Gegenwärtig leben im Versorgungsgebiet des WFW etwa 1,26 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 3.410 Quadratkilometern. Dies entspricht circa fünf Prozent der Gesamtfläche sowie circa neun Prozent der Bevölkerung Bayerns.

 

Drucken